News

Unzulässigkeit von Kreditbearbeitungsgebühren

Geschrieben am:

Zwischenzeitlich haben sämtliche Oberlandesgerichte Deutschlands bestätigt, daß bei einem Kreditvertrag für Verbraucher, die nach den Allgemeinen Geschäftsbedingungen der jeweiligen Bank geschuldete Bearbeitungsgebühr für die Zurverfügungstellung des Kredites gegen geltendes Recht verstößt.

Soweit Ihnen bei einem Kredit also eine Bearbeitungsgebühr in Rechnung gestellt wurde, kann die Bank diese Position nicht von Ihnen verlangen.

Auch die seitens der Bank erhobenen Einwendungen, es handele sich um eine Individualvereinbarung oder der Anspruch sei verjährt, da der Kreditabschluß bereits mehr als 3 Jahre zurückliegt, sind unerheblich.

Eine Individualvereinbarung, also Ihr im persönlichen Gespräch erklärtes Einverständnis mit der Gebühr, liegt üblicherweise nicht vor und müßte in einem Prozeß auch von der Bank bewiesen werden.

Eine Verjährung droht erst, soweit der Kredit von Ihnen bereits abgelöst wurde.

 

Ich berate Sie gern und unterstütze Sie bei der Erstattung der ungerechtfertigt erhobenen Bearbeitungsgebühr gegenüber Ihrer Bank.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.